---

---
A+ A A-

Hinterberg

hinterberg 1Hinterberg liegt mitten im Wassereinzugsgebiet der Mangfall für die Stadt München.

Die Stadt München als Eigentümer hat alle Bauern verpflichtet als Biobauern zu arbeiten, um das Grundwasser zu schützen. Daraus ist das größte, zusammenhängende Ökolandbaugebiet Deutschlands geworden. Ideal für meine Bienen. Nachzulesen im Steckbrief der Grünen Liga für die Stadtwerke München.

Aufgestellt beim alten Forsthaus in Hinterberg, inmitten einer großen Obstbaumwiese, umgeben von weitläufigen Wiesen und Waldflächen ist eine durchgängige Ganzjahrestracht gegeben.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 29. Oktober 2013 08:03

Zugriffe: 6866

Obergotzing

obergotzing 1Obergotzing beim Huberbauern liegt ebenfalls im Wassereinzugsgebiet der Mangfall inmitten der größten zusammenhängenden Ökolandbaugebietes Deutschlands unweit von Hinterberg.

Die Bienen beim Huberbauern stehen inmitten von großen Blumenwiesen und Waldflächen. Wie wichtig „Felix“ dem Huberbauern die Bienen sind, zeigt allein die Tatsache, dass er nur abends die Wiesen mäht, sonst könnten zu viele Bienen mit der Mahd kaputt gehen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 29. Oktober 2013 08:02

Zugriffe: 5557

Rauhalm

rauhalm 1Auf der Rauhalm, einem Almgebiet auf 1400m unterhalb der Seekarspitze bei Lenggries beginnt das Frühjahr für die Blumen und Pflanzen erst Ende Mai, Anfang Juni.

Auf diesen Standplatz bringe ich meine stärksten Völker um sie von der üppigen und intensiven Vielfältigkeit der Blütentracht meinen Gebirgshonig eintragen zu lassen. Außerdem wird aus dem umliegenden Hochwald wärend der Waldtracht auch Waldhonig eingetragen.

Ende Juli, Anfang August geht es dann wieder zurück an die Standorte im Tal. Den Sennerinnen, den Almbauern und dem Forst sei Dank dafür. Mein schönster und zugleich aufwändigster und zeitintensivster Standort.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 14. März 2018 22:32

Zugriffe: 5935

Reichersdorf

reichersdorf 2Reichersdorf, ein Ort mit idealen Voraussetzungen für Bienen mit einem durchgängigen Trachtangebot über das ganze Bienenjahr.

Inmitten von satten, grünen Wiesen, die im Frühjahr gelb leuchten vom Löwenzahn. Üppigen alten Bauernwiesen mit Obstbäumen, Sträuchern und bunten Blumenbeeten. Große Lindenbäume an der Kirche inmitten des Ortes. Umgeben von Wäldern, die wiederum für die Waldtracht genutzt werden.

Reichersdorf in der Gemeinde Irschenberg ist bekannt für seine Leonhardifahrt am 2. Sonntag im Oktober.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 29. Oktober 2013 08:03

Zugriffe: 4597

© 2011 xAct-Webdesign