Die Bienen sind eingewintert

Jedes Bienenjahr ist anders. So war es bisher und so war es auch dieses Jahr.

Es war ein toller Start im Frühjahr mit einer guten Blütenhonig-Ernte. Der Blütenhonig umfasste die gesamten Wiesenblumen, insbesonder ausreichend Löwenzahn (das ist selten, da es im Frühjahr bei uns meist zu kalt ist), die Obstblüten und etwas Ahorn-Honigtau.
Dann hat es im Juni sehr viel geregnet und es gab überhaupt keinen Waldhonig. Und der Sommerhonig (mit der Linde immer eine sichere Tracht) war nur ein Drittel so gut wie normal.
Die Bienen wurden früh eingefüttert, gegen die Varroa behandelt und haben schon ihren Goretex-Anzug für den Winter erhalten.
Für den Imker wird es jetzt ewas ruhiger aber auch die Winterarbeiten müssen erledigt werden: alles aufräumen, das Material für das nächste Jahr vorbereiten. Und natürlich die Wachsarbeiten: Waben einschmelzen und Mittelwände gießen.
Nicht zu vergessen Honig abfüllen und cremig rühren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.