Es hat doch noch gehonigt

Nachdem es die Monate April und Mai bis Anfang Juni überhaupt keine Trachtentwicklung gab, waren die letzten 4 Wochen doch sehr ergiebig.
Durch den schlechten Frühling gibt es dieses Jahr keinen Blütenhonig. 
Im Juni hat dann die Waage zugenommen und wir haben Ende Juni eine sehr gute Waldhonigernte geschleudert. Eine zweite Schleuderung im Juli hat eine Mischung aus Wald- und Lindenhonig ergeben. Auch die Gebirgsstandorte haben gut Honig eingetragen. 
Abgeschleudert wird voraussichtlich Ende Juli. Dann wissen wir genau, wie die Gesamthonigernte aussieht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.